Vereinsjahr 2009

Schicksalshafte Begegnung

Herbert Blankl lernt im Juli 2009 die beiden Malier Djiby & Basy Kouyate in Stuttgart kennen. Bei dieser Begegnung haben die beiden Griot von ihrer Heimat Mali erzählt. Mehrmals im Jahr fliegen sie nach Bamako und besuchen ihre Familien. Während dieser Zeit in Mali empfangen sie auch Freunde aus aller Welt. Durch ihre regelmässigen Aufenthalte in Mali pflegen sie den Kontakt zu der lokalen Bevölkerung und kennen die Gegebenheiten dort sehr gut.

Bei jedem Flug nehmen sie gespendete Kleider für notleidende Kinder mit. Leider zahlen sie jedes Mal enorm viel für das Übergepäck. Geld, welches den Kindern in Mali sehr helfen könnte.

Als die beiden dann ihren Raum in Stuttgart gezeigt haben, in welchem noch viele Hilfsgüter gelagert sind, hat Herbert Blankl tief in seinem Herzen gespürt, dass er in Mali helfen möchte. Aus diesem ersten Treffen ist schnell eine Freundschaft entstanden.

Schon seit Jahren unterstützen Djiby & Basy Kouyate notleidende Menschen in Mali. Im Jahre 2007 haben sie in Manankoroni eine Schule für die Mittelstufe gebaut. Beide stammen aus Bamako und leben seit über 10 Jahren in Stuttgart. Sie haben eine tiefe Verbundenheit zu diesem wunderbaren Land im Herzern von Westafrika und haben täglich telefonischen Kontakt mit ihrer Familie.

 

Idee einer Vereinsgründung

Nach der ersten Begegnung in Stuttgart hat Herbert Blankl mit Djiby & Basy Kouyate regelmässig telefonischen Kontakt gehabt.

Schnell ist allen klar gewesen, dass sie zusammen einen gemein- nützigen Verein gründen werden, um den notleidenden Kindern in Mali nachhaltig zu helfen.

Da Djiby & Basy Kouyate aus Leidenschaft Musiker und Künstler sind, hat Herbert Blankl ferner die Idee gehabt mit ihnen Benefiz- konzerte zu veranstalten.

Auf diesem Weg soll der Verein unter anderem Geld für die Hilfs- projekte in Mali sammeln. Das erste Konzert dieser Art hat im Januar 2010 in Chur stattgefunden.

 

 

Vereinsidee wird konkret

Ende September 2009 sind Djiby & Basy Kouyate wieder für einige Wochen in ihr Heimatland Mali zu ihrer Familie geflogen.

Im Oktober 2009 hat Herbert Blankl die beiden mit Freunden in Westafrika besucht.

In dieser wunderbaren Zeit in Mali schauen sie auch die Projekte vor Ort an und überreichen den Kindern gespendete Kleider. Herzlichen Dank an alle, die uns mit Kleidern unterstützt haben.

Diese Reise nach Mali bestärkt unser Vorhaben einen gemein-

nützigen Verein zu gründen, um den notleidenden Kindern in Mali optimal zu helfen.

 

Vereinsgründung Mali-Kinderhilfe Schweiz

Am 13. Dezember 2009 wird in Chur der humanitäre Verein Mali-Kinderhilfe Schweiz gegründet.

 

Gesuch um Steuerbefreiung;  Mali-Kinderhilfe Schweiz

Am 17. Dezember stellt Christian Tanner, Treuhänder und Vorstandsmitglied von Mali-Kinderhilfe Schweiz, das Gesuch um Steuerbefreiung an den Kanton Graubünden.

 

Wir bedanken uns bei allen von ganzem Herzen für die tolle Unterstützung. Ohne Ihre Hilfe können wir unsere Projekte in Mali nicht umsetzen.

 

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und

ein gesundes & erfolgreiches 2010!