Bewässerung des Grundstücks

 

Nach der Eröffnung des "Centre de Santé Djiby Kouyate" im Oktober 2011 haben wir begonnen, das Grundstück hinter der Notfallstation landwirtschaftlich zu nutzen. Mit diesem Anbau versorgen wir die Notfallstation mit frischen, biologischen Lebensmittel.

 

 

 

 

neuer Wassertank für die Bewässerung

 

Für die Bewässerung des ganzen Grundstücks hat die Speicherkapazität des Wassertanks auf dem Dach der Notfallstation nicht mehr ausgereicht. Ist "zuviel" bewässert worden, hat die Notfallstation in der Nacht kein Wasser mehr gehabt, weil durch die Bewässerung der Wassertank geleert worden ist.

 

 

Damit wir das Grundstück hinter der Notfallstation optimal bewässern können, haben wir im Februar 2012 einen 2. Wassertank installiert.

 

 

 

Regenzeit in Manankoroni

 

Das Dorf Manankoroni lebt von der Landwirtschaft. Die Regenzeit in Manankoroni beginnt im Juni und dauert ca. 3-4 Monate bis Ende September. Im Oktober wird geerntet. Die restliche Zeit ist gepägt von Trockenheit.

Leider unterliegt die Landwirtschaft aufgrund der klimatisch bedingten Risiken grossen Produktionsschwankungen. Gerade diese armen Menschen trifft es besonders, wenn der Regen ausbleibt.

 

Bei guten Ernten haben sie genügend zu essen und können auf dem Markt etwas dazuverdienen.

Fällt wenig Regen sieht dementsprechend auch die Ernte aus. Viele Menschen kommen dann knapp über die Runden oder leiden an Hunger.

 

Impressionen über das Dorf Manankoroni